Eine kleine Honigkunde

Honig

Honigjäger auf 6000 Jahre alter Höhlenzeichnung Höhlenmalerei bei Valencia (Spa­nien); Alter ca. 6000 Jahre

Honig dürfte der Grund gewesen sein, warum schon seit Alters her die Menschen an der Biene Interesse hatten. Höhlenzeichnungen zeigen schon vor mehr als 6000 Jahren, dass Menschen zu den Bienen gingen.

Wir kennen ihn als mehr oder weniger flüssigen, meist gelben, Brotaufstrich, der gut zu einer ge­butter­ten Scheibe Weißbrot passt. Aber was ist Honig genau? Wo kommt er her? Warum läuft mancher Ho­nig flüssig vom Brot, anderer hingegen klebt stein­hart im Glas und man kommt fast nicht an ihn heran? Kann man Honig sonst noch gebrauchen? Diese Fragen klären sich, wenn man den Honig auf seinem Weg, vom Nektar in der Blüte, bis zum fer­ti­gen Honig, auf unserem Honigbrot, begleitet.

Die Stationen