Imkern im Tal der Wupper

Imkerei - Bienenhaltung - Ein Hobby mit vielen Aspekten. Meine Imkerei befindet sich in Beyenburg, dem östlichsten Zipfel von Wuppertal.

Tyisch für das bergische Land, ist die Landschaft in der ich imkere vielseitig und die Bienen finden zwischen den Hügeln eine abwechslungsreiche Pflanzenwelt vor. So hat mein Bienenstand in Hengsten, freien Blick auf die Wupper und den Beyenburger Stausee. Der Stand in Wefelpütt hingegen liegt direkt am Marscheider Wald. Diese Abwechslung spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Honigen wieder, die ich hier ernten kann.

Meinen dritten Bienenstand, meinen Hausstand habe ich direkt im eigenen Garten hinter dem Haus. Hier betreibe ich eine kleine Königinnenzucht und pflege die Jungvölker, die im Laufe der Saison erstellt werden. Honig ernte ich hier eher wenig.

Imkerei für die meisten Imker ein Hobby

In Deutschland beschäftigen sich ca. 81.000 Imker in ihrer Freizeit mit der Honigbiene. Diese Imker betreuen ca. eine Million Bienenvölker. Die Faszination, die dieses Insekt auf mich ausübt, ist für den Außenstehenden oft nicht nachzuvollziehen. Die meist gestellte Frage an mich lautet dann auch:  "Wie bist du zur Imkerei gekommen?"

Eine kurze Antwort auf diese Frage habe ich nicht. Aber wer mag ist herzlich will­kom­men auf meinen Seiten zu stöbern und ein wenig an der Faszination Biene teilzuhaben.

Wie sieht eine Biene aus? Wie ist ein Bienenvolk zusammengesetzt? Wieviele Bienen enthält ein Volk?  Welche Stoffe enthält der Honig? Was kann ich tun, damit sich die Bienen in meinem Garten wohl fühlen? Alles Fragen, die sich im Umfeld um die Themen Bienen und Imkerei stellen.

Imker, Zeichnung von Wilhelm Busch

Imkern in der Natur

Kurzum! Wir Imker sind, aufrichtig gesagt, eigentlich die allergrößten Honigdiebe unter der Sonne; ein Name, bei dem uns die Bienen auch jedenfalls rufen würden, wenn sie nur könnten.

Wilhelm Busch

Kontakt

Wenn Sie Fragen zur Imkerei haben, freue ich mich über Ihre Nachricht